Projekt ′Kommunale Koordinierung der Bildungsangebote für Neuzugewanderte im Übergang Schule – Beruf′

Zielgruppen: 1, 2, 3, 4, 5, 7, 8

Ziel:

Die Verbesserung von Rahmenbedingungen für den Zugang zu Bildungsangeboten zur Unterstützung eines gelingenden Übergangs von der Schule in Ausbildung oder Studium und Beruf für neuzugewanderte Jugendliche und junge Erwachsene.

Inhalte:

Um die Zugangsmöglichkeiten zu Bildungsangeboten für Neuzugewanderte zu verbessern, wird im ersten Schritt eine Übersicht erarbeitet, die die Unterstützungsangebote für jugendliche Neuzugewanderte im Übergang Schule – Ausbildung/Beruf darstellt. Diese richtet sich an Multiplilkator_innen und wird in deutscher Sprache verfasst.

Die zum Teil bereits seit Jahren im Kreis Lippe bestehenden Arbeitskreise und Netzwerke im Handlungsfeld ′Übergang Schule-Beruf′ werden weiterhin genutzt und die Vernetzung der Akteure, mit Blick auf die Teilhabe an Bildungsangeboten für Neuzugewanderte, vorangetrieben.

In einem weiteren Schritt werden mögliche Angebotslücken identifiziert und unter Einbeziehung der relevanten Partner und Nutzung vorhandener Ressourcen geschlossen. Durch die Bildungskoordinatorin werden die Prozesse moderiert, die Angebote initiiert und gemeinsam mit den Partnern umgesetzt.

Hier geht es zum Infoflyer Bildungskoordination.

Finanziert wird das Projekt vom Bundesministerium für Bildung und Forschung, die Förderrichtlinie zu dem Projekt finden Sie hier.

 

Ansprechpartnerin: n. n.