Was ist ‚Ankommen in Lippe‘?

‚Ankommen in Lippe‘ ist ein Zusammenschluss und die Zusammenarbeit aller interessierten Akteure in Lippe zur Förderung und Stärkung des positiven Klimas gegenüber Neuzuwanderer:innen und geflüchteten Menschen in Lippe.

Welches Ziel verfolgt die Initiative?

Wir erleben in Deutschland und auch im Kreis Lippe erneut eine Phase der Einwanderung. Flucht und Wanderung gehören zu der Geschichte der Menschheit. Auch in den vergangenen Jahrzehnten haben wir es immer geschafft, Einwander:innen für unser Land zu begeistern.
Mit der Initiative ′Ankommen in Lippe′ setzen die Partner:innen ein deutliches Zeichen für die Aufnahme und Integration der  zu uns kommenden Menschen. Es gilt die Potentiale der Menschen zu sehen und Migrant:innen die Teilhabe an Bildung und Arbeit zu ermöglichen.
Für ein gelingendes Zusammenleben im Kreis Lippe ist es zum einen wichtig, dass alle die Regeln, die das Grundgesetz für unseren Rechtsstaat vorsieht, einhalten und respektieren. Zum anderen ist es aber auch unerlässlich, ein aktives Ankommen zu ermöglichen. Integration ist keine Einbahnstraße und nur gemeinsam können wir Seite an Seite den Kreis Lippe bereichern.
Mit Aktionen, Veranstaltungen und Beiträgen unterstützen die Partner:innen der Initiative die positive Stimmung und die Unterstützungsbereitschaft gegenüber den bei uns Schutz suchenden Menschen. Gemeinsam werden wir es schaffen, den Kreis Lippe auch in Zukunft lebens- und liebeswert zu gestalten.


Einblick in die Arbeit der Initiative

Im Rahmen der Arbeit der Intitiative sind verschiedene Videos entstanden, in welchen Personen von ihrem persönlichen Ankommen in Lippe berichten.

Videoreihe „Ich bin angekommen“

„Ich bin angekommen“ – Unter diesem Motto berichten neu angekommene Lipperinnen und Lipper über ihre Erfahrungen auf dem Weg nach Deutschland.
Sind sie gut in Lippe angekommen? Welche Hürden begegneten ihnen?
Persönliche Einblicke von Menschen und ihrem Weg, die hier inzwischen fest verwurzelt sind.

Projekt „Ökonomische Vielfalt in Lippe – Unternehmerinnen und Unternehmer mit Migrationshintergrund“

Ein Kooperationsprojekt der Katholischen Hochschule NRW Abteilung Paderborn und der Hochschule OWL mit dem Kommunalen Integrationszentrum des Kreises Lippe, gefördert durch die Stiftung Standortsicherung Kreis Lippe, bei dem Filme mit Unternehmer:innen aus dem Kreis Lippe erstellt wurden.

Bericht des WDR in der Lokalzeit OWL am 09.12.2015 über das Projekt „Ökonomische Vielfalt in Lippe – Unternehmerinnen und Unternehmer mit Migrationshintergrund.

An wen richtet sich die Initiative?

Die Initiative ‚Ankommen in Lippe‘ richtet sich an Akteure der Zivilgesellschaft, Kommunen, Unternehmen, Vereine, Verbände und alle lippischen Bürger:innen.
Alle Interessierten in Lippe, die der Erklärung der Initiative zustimmen, sind herzlich eingeladen, Partner oder Partnerin zu werden.
Fragen beantworten wir gern. Sie können aber auch jeden der genannten Partner (siehe nachfolgende Internetadresse) auf die Initiative ansprechen.


Initiatoren und Bündnispartner

Eine aktuelle Übersicht und alle relevanten Informationen finden sie auf der Homepage: www.ankommen-in-lippe.de

Ansprechpersonen im KI

Bei Fragen oder Interesse stehen wir gern per Telefon oder E-Mail zur Verfügung.

Armin Schauf

Telefon: (05231) 62-1490

E-Mail: a.schauf@kreis-lippe.de

Tim Emmerling

Telefon: (05231) 62-1477
Mobil: 0175 470 356 8

E-Mail: t.emmerling@kreis-lippe.de