Was ist MiKI?

Die Abkürzung MiKI steht für „Medien im KI“.
Dahinter verbirgt sich eine Sammlung an Lehr- und Lernmaterial rund um das Thema „Migration“ sowie einer großen Anzahl mehrsprachiger Bücher.

Für wen ist das Angebot gedacht?

Dieses Angebot ist für Schulen, Kitas und weitere Institutionen gedacht, ebenso für Lehrende, Erziehende, Fachpersonal und Menschen, die ehrenamtlich in der Arbeit mit Neuzugewanderten tätig sind.

Inhalte und wie sie genutzt werden können

Weit über 1000 empfehlenswerte Materialien und Fachbücher zu zahlreichen Themen der Sprach- und Deutschförderung und der Integration allgemein: Alphabetisierung, Diagnose und Förderung der Sprachkompetenz, Durchgängige Sprachbildung, Methodik und Didaktik des Spracherwerbs, mehrsprachige Kinderliteratur, antirassistische Bildung, Spiele und vieles mehr stehen nach Zielgruppen und Themen sortiert zur Auswahl.

Alle Materialien können bei uns eingesehen werden und an oben genannte Zielgruppe ausgeliehen werden. Gern stellen wir auch Bücherkisten zu ausgewählten Themen zusammen.

Eine Übersicht unserer Medien finden Sie in der nachfolgenden Excel-Datei.


Mehrsprachiges Vorlesen – warum und wie

Die Stiftung Lesen erklärt in zwei tollen Videos, warum es eine Bereicherung für alle Kinder sein kann, wenn mehrsprachig vorgelesen wird und gibt Anregungen, wie dieses im Arbeitsalltag mit Kindern umgesetzt werden kann. Viel Spaß beim Anschauen!

Warum mehrsprachiges Vorlesen eine Bereicherung ist
Wie Fachkräfte mehrsprachiges Vorlesen umsetzen können

Ansprechpersonen

Bei Fragen oder Interesse stehen wir gern per Telefon oder E-Mail zur Verfügung.

Beate Becker

Telefon: (05231) 62-1493
Mobil: 0160 703 09 39

E-Mail: b.becker@kreis-lippe.de

Claudia Kloock

Telefon: (05231) 62-1492

E-Mail: c.kloock@kreis-lippe.de