Unser Team hat eine vielfältige Fachkompetenz und die möchten wir teilen. Zu nachfolgenden Themen bieten wir Fachvorträge und interaktive Workshops/ Schulungen an. Gerne gehen wir auch auf individuelle Wünsche und Abstimmungen sowie auf bestimmte Zielgruppen ein. Alle von uns angebotenen Dienstleistungen sind kostenlos.

ACHTUNG: Diese Seite befindet sich derzeit noch im Aufbau. Wir werden die Links nach und nach ergänzen. Stand: 12.03.2021


Die Arbeit an der eigenen Haltung und die Auseinandersetzung mit den Schlüsselkompetenzen in der Migrationsgesellschaft, wie z.B. Kommunikationsfähigkeit, Empathie oder Selbstreflektion, werden in einer Basisschulung vermittelt und können bei Bedarf in einer Aufbauschulung vertieft werden. Diese Schulung richtet sich an Teams verschiedenster Professionen.

Hier geht’s zu den Informationen →

Manchmal sind es Einzelfälle, über die gegrübelt wird und die Kopfzerbrechen bereiten. Daher bieten wir für Lehrkräfte und andere professionelle Teams eine kollegiale Fallberatung – zu Fragestellungen im Migrationskontext – an.

Hier geht’s zu den Informationen →

Die Schulung „Trauma und Selbstfürsorge im Kontext von Migration“ richtet sich an Fachkräfte im sozialen und schulischen Bereich sowie an Ehrenamtliche, die manchmal vor der Herausforderung stehen, mit belasteten Personen zu arbeiten. Bedarfsorientiert und leicht zugänglich werden Informationen zu Traumatisierung sowie praktische Tipps für den Umgang mit belasteten Menschen vermittelt – immer unter der Berücksichtigung der Selbstfürsorge. 

Hier geht’s zu den Informationen →

Da die Zuwanderung aus dieser Region derzeit häufig thematisiert wird, vermitteln wir in diesem Modul Hintergrundinformationen über gesellschaftliche Prägungen sowie den Umgang mit ethnischen Minderheiten. Schwerpunkte sind dabei Erklärungsversuche für beobachte Verhaltensmuster, die vielleicht irritierend wirken sowie Erfolgsfaktoren für eine gelingende Zusammenarbeit. Besonders interessant ist dieses Modul für Fachkräfte in Bildungseinrichtungen, sowie Behörden mit Kundenkontakt oder ehrenamtlich engagierte Menschen.

Hier geht’s zu den Informationen →

„Es gibt Leute, die sprechen
fließend #@*%$!.“ – Würde die Würde aller Menschen respektiert werden, dann würden einige Wörter nicht länger zu unserem Sprachgebrauch zählen. Dies ist ein Workshop über die Macht der Sprache und was die Wahl bestimmter Begriffe in uns und unserem Gegenüber auslöst. Dieses Modul behandelt also den sensiblen Umgang mit Sprache im Rassismus- und Diskriminierungsdiskurs und ist sowohl für Fachkräfte, Ehrenamtliche als auch Schulklassen o.ä. geeignet.

Hier geht’s zu den Informationen →

Nicht nur für (neu)zugewanderte Menschen ist die Behördenlandschaft in Lippe manchmal schwer zu verstehen. Auch Ur-Lipper und Lipperinnen kommen durcheinander, wenn man sich fragt, wer eigentlich für welches Thema zuständig ist. Jobcenter oder Arbeitsagentur? Kreisjugendamt oder eines der vier anderen? Und das sind nur einige Beispiele. In dieser Schulung bringen wir ein wenig Licht ins Dunkel und versuchen die unterschiedlichen Zuständigkeiten in der Behörden- und Beratungslandschaft deutlich zu machen. Besonders interessant ist dieses Seminar z.B. für Ehrenamtliche, die mit Geflüchteten arbeiten.

Hier geht’s zu den Informationen →

„Mehrsprachigkeit ist ein Schatz“ – Egal, ob Sie selbst mehrsprachig aufgewachsen sind, Ihre Kinder mehrsprachig erziehen oder mit Menschen und Kindern arbeiten, die Mehrsprachigkeit leben, dieses Modul thematisiert die Entwicklung von Kindern bis zum 10. Lebensjahr mit einem Fokus auf die mehrsprachige Erziehung. Tipps und Tricks zu Erziehungsmethoden, aber vor allem der Erfahrungsaustausch, stehen im Vordergrund. Es geht um die Entwicklungsstufen von Kindern, was im Gehirn passiert und warum es für Kinder besonders einfach ist, Mehrsprachigkeit zu leben.

Hier geht’s zu den Informationen →

In unterschiedlichen Einsatzgebieten und Kontexten geht es bei diesem Angebot um die eigene Rollenklärung und Rollenklarheit. Durch eine intensive Auseinandersetzung mit den eigenen Tätigkeitsinhalten und deren Grenzen, sowie Schnittstellen zu anderen Professionen, sollen z. B. Honorarkräfte zu mehr Sicherheit und Souveränität gelangen.

Hier geht’s zu den Informationen →

Ziel des Moduls ist es, die eigene Kommunikationsfähigkeit zu verbessern. Aktives Zuhören, Gesprächstechniken für die Arbeit mit Gruppen sowie relevante Kreativitäts- und Fragetechniken werden vorgestellt und eingeübt. Der Workshop ist sowohl für Ehrenamtliche als auch professionelle Teams geeignet.

Hier geht’s zu den Informationen →